Schulwasserballturnier 2004
Am Montag, den 7. Juni fand in unserer Schwimmhalle das Turnier der Grundschulen in St. Pauli statt. Das offizielle Schulturnier der Hamburger Grundschulen fiel aufgrund des neuen Arbeitszeitmodells für Lehrer und der dadurch nicht eingegangenen Meldungen aus.
Dieses Turnier ist eine Absprache der Grundschulen, die im St. Pauli-Bad Schwimmunterricht haben und gegeneinander antreten wollten.
Der HTB62 stand wieder mit logistischer und organisatorischer Unterstützung zur Verfügung und freute sich auf einen heißen Wasserballmorgen.
Fünf Mannschaften waren dabei. Gespielt wird nach den Regeln der Hamburger Mini-Liga mit der Ausnahme, dass eine Mannschaft sieben Feldspieler und einen Torwart hat.
Bereits im vergangenen Jahr gab es ein Wasserball-Turnier der Grundschulen. Gerne hätten wir diese Arbeit fortgesetzt. Durch die Einführung der für Sportlehrer untragbaren Arbeitszeitregelung ist dies leider nicht mehr möglich.
Wir hoffen, dass die Bildungsbehörde bald eine Regelung im Einvernehmen mit den Sportlehrern findet, die eine Teilnahme von Schülern an Wettbewerben würdigt und ermöglicht.
Merke: Gegen die Lehrer geht es nicht!
Zu den Ergebnissen
Spielregeln der Mini-Liga
Bericht
Die noch etwas müden Herren vom Protokoll: Nur selten wird um diese Uhrzeit Wasserball gespielt.
Beyda und Lauritz waren durch Krankheit außer Gefecht und tobten sich an der Anzeigetafel aus.
Eine Riesenshow: Lärm, Chaos und ganz viel Wasser.
Die wilden Zitteraale laden sich für das nächste Spiel auf.
Die Haie machten es den Ludwigkinden gar nicht leicht.
Trotzdem hält Zitteraal Roman dagegen und wagt einen Konter.