Die Mutter aller Spieltage
Der erste Spieltag der Meisterschaft
am 5. Januar in Wilhelmsburg
Draußen ist es kalt. Leise rieselt der Schnee. Noch zwei Tage bis Weihnachten. Da klingelt der Rechner - eine eMail ist da. Fein, der neue Wasserball-Spielplan. Doch: O weh - gleich am ersten Arbeitstag nach den Ferien geht´s los. Da glühten so manche Telefone heiß, bevor es zum Auftakt der Hamburger Meisterschaft der C- und D-Jugend nach Wilhelmsburg ging.
Rumalbern in der U-BahnDer ETV ist kein unbeliebter Gegner, vor allem weil in letzter Zeit hauptsächlich weibliche Spieler zum dortigen Kader gehören. Die unbekannte Größe war, wie oben beschrieben, die eigene Beteiligung am Spielgeschehen. Mit nur sieben Aktiven ging es zur D-Jugend und mit immerhin elf Spielern zum gleich folgenden C-Jugendspiel. Gerade richtig um aufspielen zu können.
Das D-Jugendspiel der Orcas begann mit einer Katastrophe. Drei Viertel klägliche Versuche, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Drei Viertel großkotzige und nichtsnützige Pässe auf heftig gestikulierende Mitspieler. Drei Viertelpausen mit verzweifelten Versuchen des Trainingspersonals, die Stimmung in der Truppe zu ändern.
Im letzten Viertel zeigten die desolaten Orcas, aus welchem Holz sie geschnitzt sind und konnten das Spiel im letzten Augenblick noch geradebiegen.
Das Spiel endete glücklich mit 5:4 und zeigte wieder mal, wie wenig es sich lohnt mit allzu scheinbarer Sicherheit ins Becken zu hüpfen. Wann lernt ihr´s, Jungs?
Angriff der ETV-Mädels
Später durften die Flippas ran. Der ETV bekam ein wenig Verstärkung. Offenbar nicht genug, denn bereits nach den ersten sieben Minuten hatte die Eimsbütteler Torwartin viermal hinter sich gegriffen.
Tom im Tor!Eine klare Sache also. Für Zuschauer irgendwie langweilig und für den Trainer die Möglichkeit, ein paar neue taktische Details einzuführen. Es zeigte sich wieder mal, dass noch viel Arbeit in der Mannschaft steckt, denn Ansagen wurden nur zögerlich umgesetzt. Schade eigentlich: Handwerk statt Zauberei wäre schöner gewesen.
5. Januar HTB62 Orcas - ETV
5:4 (0:1, 0:3, 2:0, 3:0)
5. Januar HTB62 Flippas - ETV
14:1 (4:0, 3:1, 2:0, 5:0)

Der erste Spieltag im neuen Jahr für die Erste Mannschaft. Das Rückspiel gegen die fitten Winsener stand an und damit wohl wieder ein hoher Spielgewinn für die lieben Gegner. Denkste.
Sehr oft scheiterten die Gäste aus Süddeutschland an Torwarttalent Dennis. Den Ersten hingegen gingen viele Bälle beim Angriff flöten, der oft hektisch und unkonzentriert vorgetragen wurde. Pech also auf beiden Seiten und es stand nach drei Vierteln ganz passable 4:8. Im letzten Viertel zeigte sich die besser besetzte Reservebank der Winsener und es hagelte nochmal Tore.
6. JanuarHTB62 Erste - Winsener SV
5:12 (0:3, 2:3, 2:2, 1:4)