Rechnung offen / beglichen
Oberligaspieltag der Ersten Mannschaft
am 2. November 2004 in Wilhelmsburg
So ganz hat unsere Erste das Desaster vom kleinen Pokalfinale beim Wasserballtag noch nicht verkraftet. Mit einem unglücklichen 4:5 ging das Spiel verloren. Jetzt stand die erste Begegnung mit demselben Gegner in der Oberliga an und die Erste zeigte sich gegen SVP3 angriffslustig.
Die personelle Überlegenheit lag eindeutig auf der Seite des HTB62. Poseidon war krankheitsbedingt angeschwächt, ging jedoch mit Stammspielern zu Wasser. In Reihen der Ersten fehlte nur Centergott Tim und das machte sich vom ersten Pfiff des Schiedsrichters an deutlich bemerkbar.
Das erste Viertel erinnerte an viele Spiele zuvor. Keiner mochte beim Angriff so recht Verantwortung übernehmen und der Konter ging dann auch dusselig baden. Das einzige Tor der Erste war dann auch eher Glück, denn der Ball kullerte dem gegnerischen Torwart geradezu unter den Armen durch.
Im zweiten Viertel wachte das Team endlich auf und es merkte, dass es auch ohne Tim gehen musste. Die Tore fielen folgerichtig aus der zweiten Reihe, obwohl Sven und Daniel sich ernsthaft im Center mühten.
Das dritte Viertel brachte die Entscheidung. Bei Poseidon war die Puste wohl aus und der Ball ging zu Gunsten des HTB62 verloren, der Konter ab und der Ball ins gegnerische Tor. Sehenswerte Treffer waren dabei, wie beispielsweise ein Griff von Matzi hoch aus der Luft ganz ohne Sauerstoffgerät.
Die fünf Volltreffer des dritten Viertel brachten den Vorsprung, so dass eigentlich nichts mehr anbrennen konnte. Die Erste gewann ihre kleine Revancherunde mit ebenden fünf Toren Vorsprung mit 11:6.
Bleibt zu vermelden, dass dieses Spiel ein beachtetes Debut unseres wieder auferstandenen Jugendspielers Philip war und dass die Erste jetzt in der Tabelle ungewohnt gut da steht. Aber die Saison geht ja auch gerade erst richtig los...
Ergebnis
HTB62 Erste SV Poseidon 3
11:6 (1:3, 2:1, 5:0, 3:2)