Lupenrein
Bericht vom fünften Spieltag der Mini-Liga am 26. April 2004 in Blankenese

Mit dem fünften Spieltag endet die Vorrunde für die Orcas. Am letzten Spieltag im Mai müssen nur noch die anderen Teams ihre Restspiele spielen. Das Zwischenergebnis ist lupenrein: Acht Spiele und sechzehn Punkte für unsere Kurzen.

So machen die Orcas den älteren Mannschaften im Verein vor, wie es zu laufen hat.
Okay, Ruhe bewahren. In unserer Kinderstube gibt es einen quantitativen Vorteil gegenüber anderen Mannschaften. Trotzdem ist der erste Tabellenplatz eine tolle Leistung der Jungen und Mädchen.
Zu den Spielen:
Das erste Spiel der Orcas gegen die ETV FuFighters lief wie erwartet in die richtige Richtung. Es ist jedoch festzustellen, dass die ETVer in den letzten Wochen große Fortschritte machten, so dass die HTBer mit ordentlich Gegenwehr zu tun hatten. 6:2 für die Orcas.
Es blieb das Spiel gegen die Kraken vom ATSV, die ihren Heimspieltag hatten. Es wurde ein rasantes Spiel und es ist wohl der Tatsache zu verdanken, dass Gordon sich an die große Spielerin mit der #12 der Altonaer haftete, so dass die anderen sich im Becken austoben konnten. 2:4 für die Orcas.
Ein großer Dank an den ATSV, insbesondere Flemming für den Tortransport und den schönen Spieltag im fernen Blankenese.

Torwart Simon hält seinen Stall sauber.
Die Orcas beobachten ihre Gegner.
Domenique saust los.
Kurz vorm Konter.
Ergebnisse
ATSV KrakenETV FuFighters 10:5
HTB62 OrcasETV FuFighters6:2
ATSV Kraken HTB62 Orcas2:4