48 Stunden unter Dampf
Der 8. Internationale Kiwi-Cup
am 21. und 22. August 2004 im Kiwittsmoor

Wieder einmal war das Naturbad Kiwittsmoor der Schauplatz eines Ereignisses, das - abgesehen vom Wasserballsport - einem Mittelding zwischen Zeltlager, Gourmet-Tempel und Woodstock nahekommt. Für die Organisatoren und Hilfskräfte ist dies eine jährliche Herausforderung.

Der Aufbau: Regen hat sich angekündigt und deshalb werden angemietete Zelte aufgeklappt.
Der Jugendraum vor dem Großereignis.
Die neuen Tore aus St.Pauli werden mit frischen Netzen versehen...
...und gleich bombenfest am Beckenrand festgeballert. Klaus haut rein.
Das Turnier beginnt: Das E-Jugendfeld auf der flachen Beckenseite.
Bei den Lütten spritzt es am heftigsten.
Abends kokeln die Kleinen beim Lagerfeuer und die Großen am Grill.
Fanni zapft an.
Jens bei der taktischen Beratung mit unserem neuen Trainer Bernd.
Schaulustige bestaunen das Edelmetall.
Küchenengel Evi in ihrem Reich - stets alles im Griff.
So sah es inzwischen im Jugendraum aus.
Die Live-Übertragungshütte aus Athen.
Malte lernt neue Griffe von Micha.
Hier geht´s weiter: