2 · ½ Kraft = 100% + 23 Tore
Spieltag der D-Jugend am 3. November 2003 in Wilhelmsburg
Wieder ein Spektakel in Wilhelmsburg. Etwa 20 D-Jugendliche versammelten sich zum gemeinsamen wasserballen gegen nicht minder zahlreich erschienene Gegner. Zweimal halbe Kraft, denn unsere D-Jugend sorgte, obwohl sie künstlich zweigeteilt und dadurch abgeschwächt ist, für volle Leistung.
Toller Querpass.Beide D-Teams waren also voll am Start. Dieses mal durften die Belugas als erste gegen das Sportteam ran. Ein bekanntes und junges Team, dass beim Heimspiel in St. Pauli gegen unsere damals zweite D-Jugend mit 6:9 gewann.
Jetzt waren die Karten offenbar neu gemischt, denn das Sportteam bekam nicht recht ein Bein auf den Boden. Die Belugas torten munter los und bombten bereits im ersten Viertel sechs Treffer ins gegnerische Tor.
Roman, Vincent, Tom und Calil.Für den Trainer fein zu bemerken: Das erste Viertel nutzten die verbliebenen Reste der Piranhas um sich erstmal abzureagieren. Danach wurde es etwas nüchterner, denn die erfahrenen "Großen" bekamen in der Viertelpause den Marschbefehl, ihre jüngeren Kameraden ein wenig zu supporten. Jetzt gab es weniger gemeine Konter, sehenswertere Querpässe und für beide Torleute gut was zu tun.
Ein feines Spiel. Beeindruckend: Das große und gut gelaunte Publikum des Sportteams.
Ben kam extra zum Protokoll führen. Danke!Das zweite Spiel startete unter anderen Vorzeichen. Der ETV trat nicht mit einer so massiven Spielermasse auf, die Spielerinnen waren hauptsächlich weiblich und dieser Gegner war ja nun wirklich bekannt.
Entsprechend entspannter gingen die Barracudas ans Werk und so führten die ETVerinnen nach dem ersten Viertel bereits mit 1:4. Unser Team konnte sich aber noch reichlich fangen, denn die drei gnadenlosen Anfänger in unseren Reihen ließen sich zu Gunsten der Profis regelmäßig auswechseln und die Schlampereien bei der Abwehr nahmen von Viertel zu Viertel ab.
Ergebnisse
HTB62 BelugasSportteam14:2
HTB62 Barracudas ETV9:5