Kiwi-Cup aus der Sicht einer Betroffenen
Freitag
14.00 Uhr Eigentlich will ich los ins Kiwi... Aufbaualarm!!!
... und was soll ich eigentlich einpacken???
15.30 UhrEndlich geht´s los... aber nicht weit...
Stau auf der Autobahn - wo wollen diese Menschen bloß alle hin?
16.30 Uhr Ankunft im Kiwi - Daniel scheint erleichtert ... endlich ein paar Helfer
schleppen - spülen - putzen - grübeln - ...
Ob das wohl bis morgen alles fertig wird?
22.30 UhrIch verlasse das Bad - todmüde!!!! ... und dabei geht´s erst morgen richtig los!
Sonnabend
7.00 Uhr Der Wecker klingelt! Ja ist denn schon wieder Montag??? Nein! - KIWI-CUP!
8.15 UhrTim und Bomber stehen abfahrbereit vor der Tür! Die Stimmung steigt!
8.45 Uhr Wir erreichen das Bad!
Bänke aufbauen - Pavillions zusammen puzzeln - Brote schmieren - Getränke schleppen - Felder aufbauen - zum Baumarkt fahren - den Weg weisen - ...... es gibt viel zu tun - alle packen an!
11.15 UhrDie ersten Gastmannschaften erreichen das Bad!
Endlich ein Wiedersehen mit meinem Lieblingsteam aus Bremen. Das muss heute Abend gefeiert werden!
11.45 UhrTurnierbesprechung: Alles klar!
12.00 UhrTurnierbeginn
viele Spiele - viel Organisation - wenige Schiedsrichter - ständige Suche nach Protokollanten - viel gute Musik - wenig Gemecker - viel Spaß......es läuft so richtig rund!!!
16.00 Uhr


Mein erster aktiver Eingriff in´s Spielgeschehen...Brrr, ist das kalt im Wasser! Ich glaube, ich erfriere! ...und dann soll ich auch noch schnell schwimmen und Tore werfen und passen und auf meine Mitspieler achten und meinem Trainer zuhören und und und! Ich glaub´, Hallenhalma ist eher meine Sportart!
18.00 Uhr
Fried schmeißt den Grill an - jetzt wird´s gemütlich!Blöd nur, dass ich um 7 noch mal in´s Wasser muss!
19.00 Uhr siehe 16.00 Uhr
20.00 Uhr
Das erste Bier! ... und ein Stück vom Grillfleisch! Herrlich! Die Lebensgeister erwachen und ich glaub´, ich riskier heut mal noch ein Auge! Prima Plan!!
20.30 Uhr Live-Musik! Michas Band heizt der Menge ordentlich ein! Die Stimmung steigt!
22.15 UhrSo langsam verschwinden nach und nach die Kinder im Bett!
Wir sitzen gemütlich zusammen und trinken die ein oder andere Gerstenkaltschale!
Klaus spielt mal wieder den Alleinunterhalter... ich könnt mich kringeln vor Lachen! Der Typ ist unglaublich!
23.30 Uhr

... eine gewisse Bettschwere stellt sich ein! Die anderen sind entsetzt und zwingen mich zum Wachbleiben! Durchhalten!... schließlich will ich ja auch den Boxkampf noch sehen!
Sonntag
1.30 Uhr Einige Gäste hätten vielleicht etwas Maß halten sollen!
Wir fischen zwei Nachtschwimmer aus dem Becken! Das hätte auch schief gehen können! Sven ist ganz schön sauer!
2.15 Uhr


Warum muss eigentlich immer irgend jemand quer schießen? Pöbeleien am Biertisch sind genau das, was wir gar nicht gebrauchen können! Gott sei Dank behält Heini die Ruhe und Daniel den Überblick! Die Situation entspannt sich!
Wir bleiben für die nächsten Stunden wachsam!
3.15 Uhr Mir fallen die Augen am Tisch zu - aber das Boxen?!
3.55 Uhr

Ich gebe auf ... ohne ein paar Minuten Schlaf schaff ich das nicht mit dem Fernsehen! Ich schleiche den weiten Weg zum Klo und verabschiede mich anschließend für kurze Zeit ins Bett!
4.25 Uhr

Denkste!Tim´s Versuch, mich aus dem komatösen Tiefschlaf zu wecken, scheitert kläglich! Boxen ist mir sowieso egal!
5.15 Uhr

Angeblich kommen Tim und Co ins Zelt! Ich kann das nicht wirklich bestätigen, denn ich schlafe!
6.50 Uhr

Angeblich stehen Tim und Daniel auf, um Brötchen zu holen! Ich kann das nicht bestätigen, denn ich schlafe!
7.55 Uhr

Tim wagt es, mich zu wecken!Strahlender Sonnenschein und coole Musik entschädigen für die Mühen des Aufstehens!
8.10 Uhr

Frühstück mit den anderen sportverrückten Frühsaufstehern! Nach dem ersten Kaffee kann ich sogar schon wieder kommunizieren! Wer hätte das gedacht?
9.00 Uhr


Beginn des zweiten Turniertags:viele Spiele - viel Organisation - wenige Schiedsrichter - ständige Suche nach Protokollanten - viel gute Musik - wenig Gemecker - viel Spaß......es läuft so richtig rund!!! (s.o.)
12.00 Uhr



Warum eigentlich lasse ich mich überreden, beim HVS auszuhelfen?! Ich weiß doch, dass ich in meinem tiefsten Inneren wasserscheu und eine Memme bin! Da muss ich jetzt wohl durch!Dafür liefere ich mir heiße Zweikämpfe mit meinem Rostocker Gegenspieler... und ernte für diesen Einsatz tatsächlich ein Lob... das entschädigt!
13.30 Uhr Die E-Jugend kämpft im letzten Spiel des Turniers! Ein krönender Abschluss!
13.40 Uhr Rechnen - auswerten - Pokale polieren - ... wir bereiten die Siegerehrung vor!
14.30 Uhr

Fanfarenklänge läuten die Siegerehrung ein..Abgesehen von einem kleinen Rechenfehler läuft diese genau so professionell und spaßig wie das ganze Turnier!
14.55 Uhr

Wir verabschieden unsere Gäste mit einem lautstarken und freundlichen "In Hamburg sagt man Tschüüüüss!"... alle wech...!!! Puh!
15.00 Uhr
Mit vereinten Kräften und vielen Helfern bringen wir das Bad in 90 Minuten in seinen Urzustand zurück! Neuer Aufräumrekord!
16.30 Uhr


Der Grill qualmt, das Abschlussbier steht griffbereit und alle sind hoch zufrieden und total fertig. Wie immer ist die gemütliche Rund nach dem Stress mal wieder richtig nett!
17.40 Uhr

Tim fährt Bomber und mich nach Hause! Den Neubergerweg erreiche ich schon nur noch schlafend! Zwischenstop an der Tankstelle - wie anstrengend!
18.15 UhrAuspacken , duschen, Couch...das Ende eines GENIALEN KIWI-CUPS!!!!
20.30 Uhr


Ich erwache für einen Moment, berichte zu hause kurz von den vergangenen zwei Tagen und schließe mit den Worten:"ICH FREU MICH AUF´S NÄCHSTE JAHR!"
Ulrike Hesse
Vielen Dank allen Teilnehmern, Helfern, Organisatoren, Nachbarn...